Mittwoch, 15. Juni 2016

Erdbeer Curry mit grünem Spargel

Für Anna
Mit das beste was der Sommer zu bieten hat ist definitiv der Spargel und frische Erdbeeren.
Beides dann noch in einem Curry? Der Hammer! :-)

Dauer: 20 Minute
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt 3-4 Portionen


Zutaten:
-200g Erdbeeren
-250g grüner Spargel
-1/2 rote Zwiebel
-1EL Ingwer
-1-2EL Knoblauch
-150g Tomaten
-1 Dose Kokosmilch
-optional ein Schuss Sojasahne
-etwas Gemüsebrühe
-Curry (Ich empfehle eine Mischung aus Madras und "Farben von Jaipur"
-Paprika Edelsüß
-Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Mit dem Schnibbeln wird natürlich angefangen. Die Rote Zwiebel würfeln und den Koblauch in feine Scheiben schneiden. Die Tomaten halbieren und den grünen Spargel in mundgerechte Stücke schneiden. Den Ingwer ganz fein hacken.

Seperat schonmal die Erdbeeren vierteln.

Jetzt wird in etwas Olivenöl die Zwiebel, zusammen mit Ingwer & Knoblauch, glasig gebraten.

Dann kommt der grüne Spargel dazu und wird kurz mit angebraten.

Dann kommen die Tomatenhälften dazu...

...und alles wird mit Kokosmilch abgelöscht.

Nun wird das ganze mit etwas Brühe und Curry gewürzt.

Wenn der Spargel gar ist, kommen die Erdbeeren dazu.

Die sollten gar nicht alzu lange mitkochen, also jetzt noch fix alles einmal abschmecken.

Dann ist das Curry auch schon fertig. :)

Ich empfehle Couscous mit etwas Minze als Beilage dazu und wenn ihr wollt könnt ihr als Deko noch diese Rosen aus Erdbeeren dazu machen.
Guten Appetit. :)
 

Sonntag, 5. Juni 2016

BBQ Tempeh

Kennt ihr das wenn ihr Feiern wart und euch trotz eurer strengen Absitenz von Alkohol und anderen Drogen vollkommen hangoverfühlt? Nein? 
Na auch egal. :D 
Ich hab dann jedenfalls immer voll Bock auf Fast Food. Oder was voll gesundes. Oder halt beides, wie in diesem leckeren Sandwich das ich mit dem Barbecue Tempeh gemacht habe. ;)

Dauer: 30 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt: Genug Marinade für 400g Tempeh


Zutaten:
-400g Tempeh
-330ml Cola
-200g Ketchup
-2-3 Zehen Knoblauch
-2-3 Piment (ganz)
-Salz & Pfeffer
-20g Zartbitter Schokolade
-1/2EL Balsamico Essig
-1TL Senf
-1/2TL Paprika
-eine Prise Muskat
-eine Prise Kümmel
-1/2TL Knoblauchpulver
-1/2TL Koriander
-optional Liquid Smoke & Chili

Dazu empfehle ich Mayonaise mit püriertem Knoblauch, etwas Kurkuma und einer Prise Kala Namak als Aioli und selbstgemachten Krautsalat.

Zubereitung:
Als aller erstes wird die Cola reduziert. Von den 300ml sollten nur noch circa 80ml übrig bleiben. Dafür wird sie in einem Topf stark erhitzt, fürcirca 10-15 Minuten. 

Dazu kommen jedoch noch 2-3 zerdrückte Zehen Knoblauch und der Piment, die zwar mitkochen, aber am Ende wieder entfernt werden.

Wenn die Cola einreduziert ist, kommt die Schokolade, Balsamico und etwas Senf dazu.
Den Topf ab jetzt nicht weiter erhitzen.

Das ganze wird nun mit dem Ketchup vermengt.

Noch die Gewürze dazu...

...und mit Salz, Pfeffer und wenn ihr wollt noch veganem Raucharoma oder Liquid Smoke, so wie mit Chili abschmecken.

Jetzt geht's an den Tempeh. Dieser wird nun in dünne Scheiben geschnitten.

Sie werden in etwas Öl von beiden Seiten kross angebraten. Jetzt könnt ihr auch schonmal den Ofen auf 200°C vorheizen.

Die Hitze reduzieren und die Barbecue Sauce dazu geben.
Die Marinade eignet sich natürlich auch hervorragend um andere Sachen wie Tofu oder Seitan zu marinieren.

Alles kurz einkochen/anbraten lassen und die Tempeh Filets immer wieder wenden, damit sie nicht anbrennen und von allen Seiten schön mariniert werden.

Die Tempeh Filets nun auf Backpapier geben undfür circa 5 Minuten backen (ihr könnt sie natürlich auch grillen).

Noch schnell die Mayonaise nach diesem Rezept, zusammen mit den oben genannte Zutaten zubereiten. Ich hatte auch noch Krautsalat übrig, der sich dazu wirklich perfekt macht.

Ihr könnt das Sandwich natürlich auch noch mit vielen anderen leckeren Dingen belegen.

Am Ende noch schnell den heißen Tempeh darauf und alles mit Aioli toppen.

Noch 'ne kalte Mate dazu und euren Lieblings Black Metal voll aufdrehen und genießen.
Guten Appetit. ;)